Zattoo P2P IPTV bringt Internet-TV - Gratisangebot soll im Juli 2006 auf 60 Major Channel ausgeweitet werden

Bisher war Internet-TV keineswegs wie normales Fernsehen; Video-Streams bleiben hängen, stottern oder reißen ab; die Bildqualität ist gering und nur wenig Inhalte sind live. Von nun an wird das anders. Auf seiner Weltpremiere bei der Streaming Media East in New York City stellte Zattoo einen neuen Peer-to-Peer IPTV-Service vor, der schnell startendes, lang laufendes Live-Internetfernsehen für Breitbandnutzer, Broadcaster, Besitzer von Inhalten und Werbetreibende zur Realität machen soll.

Die ersten Zattoo-P2P-IPTV-Übertragungen beginnen in der Schweiz mit der Fußball-WM 2006 (FIFA World Cup), die vom ersten Spiel bis zum Finale am 9. Juli 2006 zu Schweizer Zuschauern gestreamt werden.

Zattoo wurde von Forschern und Softwaretechnikern an der University of Michigan (Ann Arbor) entwickelt und bietet ein kommerzielles Peer-to-Peer-Netzwerk auf dem neuesten Stand der Technik, das für Streaming Video optimiert ist. Die neuartigen Eigenschaften von Zattoo sollen die Anforderungen sowohl von Endverbrauchern als auch von Broadcastern, Content-Eigentümern und Werbetreibenden erfüllen.


  • Endverbraucher erhalten ein breites Angebot von Major-Fernsehkanälen in einem Browser und können spezielle Inhalte finden, die anderswo meist nicht erhältlich sind. Zattoo bietet Fernsehen mit der Mobilität und Privatsphäre des Personalcomputers.
  • Broadcaster erzielen mehr Effizienz beim Targeting durch die zehnfache Skalierbarkeit der Zielgruppen und beträchtliche Kosteneinsparungen bei der Streaming-Infrastruktur.
  • Content-Eigentümer sind vor Piraterie sicher, da die verschlüsselten Video-Streams zu keinem Zeitpunkt im Netzwerk gespeichert sind und die P2P-Technologie von Zattoo die geografische Abgrenzung von Nutzern ermöglicht.
  • Werbetreibende profitieren von Zattoos "closed-loop"-Modell, das die besten Eigenschaften web-basierter Methoden (Banner und Target-spezifischer Text) mit der bewährten Effektivität von Fernseh-Videospots vereint.
"Fortschritte bei Breitband, Videokomprimierung und Multicast-Streaming überwinden schnell die letzten technischen Hürden, um Internet und Fernsehen auf dem PC zusammenzubringen. Doch die Kosten sind immer noch ein Faktor. Unser Streaming-Netzwerk löst dieses Problem, indem es die Kosten für Broadcaster um den Faktor Zehn senkt; ein überzeugendes Argument, um zu unserer Technologie zu wechseln und ihr Serviceangebot zu verbreitern", sagte Sugih Jamin, CTO und Mitgründer von Zattoo. "Außerdem gewährleistet Zattoos proprietäre P2P Streamingtechnologie eine Videoübertragung und Bildqualität, die bisher nicht erzielt werden konnte".
Contents

Endverbraucher

Zattoo erfüllt bestimmte Anforderungen und bietet spezifische Vorteile für alle vier Typen von Fernsehzuschauern: Loyale, passive Rezipienten, aktive Auswähler und spontane Surfer.

  • Loyale schalten immer denselben Kanal oder dieselbe Sendung ein, und möchten eine einfache, verlässliche Methode für den Zugang zu ihrem Lieblings-Content.
  • Passive Rezipienten erwarten jederzeit etwas Interessantes zu finden, wenn Sie das Gerät einschalten, und möchten nicht alle paar Minuten eine Auswahl treffen. Häufig machen sie "Medien-Multitasking", wobei sie übergangslos von Fernsehen zu E-Mail-Schreiben oder andere Online-Aktivitäten wechseln.
  • Aktive Auswähler investieren Zeit, um herauszufinden, was sie sehen möchten. Ihr implizierter Wert des Inhalts ist deshalb höher; und aktive Auswähler erwarten daher ein hochqualitatives Seherlebnis.
  • Spontane Surfer erfreuen sich an vielfältigen Inhalten und wechseln öfter den Kanal, um "etwas Interessantes" zu finden. Sie legen Wert auf inhaltliche Vielfalt und raschen Kanalwechsel.
"Endverbraucher verlieren das Interesse an insulären Inhalten. Sie möchten einen zentralen Ort, an dem sie Kanäle wechseln können - einfach per Tastendruck, wie mit den Auf/Ab-Tasten der Fernbedienung", sagte Beat Knecht, CEO und Mitbegründer von Zattoo. "Zattoo bietet einen solchen Zugangspunkt auf die breiteste Vielfalt von Inhalten, mit bestmöglicher Qualität und zuverlässiger Übertragung. Nutzer können am Arbeitsplatz Nachrichten verfolgen, in der Schule Bildungsprogramme betrachten oder in der Privatsphäre ihres Zimmers Filme sehen, alles ohne Set-top-Box, lediglich mit einem Breitbandzugang".

Broadcaster

Zattoo bietet Broadcastern sechs spezifische Vorteile: erhöhte Nachhaltigkeit, verbessertes Targeting, Archivnutzung, Kosteneffektivität, bessere Skalierbarkeit und erhöhte Zuverlässigkeit.

  • Zattoo bietet eine Anreicherung der Nutzererfahrung durch Einbindung attraktiver Mulitmediaelemente. Die Zattoo-Erfahrung wirkt deshalb nachhaltiger als herkömmliches Fernsehen.
  • Dank der Flexibilität von Zattoo werden Broadcaster ihr Content-Targeting verbessern können, da die Anzahl der Kanäle, die sie errichten können, potenziell unbegrenzt ist.
  • Zattoo macht auch spezielle Archivkanäle möglich und gibt damit Möglichkeiten zur Nutzung umfangreicher Archive mit Inhalten, die für ein bestimmtes Publikum attraktiv sind.
  • Zattoo optimiert durch Peer-to-Peer-Technologie das Kosten-Nutzenverhältnis durch Verlagerung der Netzwerk- und Serverkosten auf die Teilnehmer, denn jeder Nutzer leitet den Stream an einen (oder mehrere) andere Nutzer weiter.
  • Broadcaster erreichen größere Skalierbarkeit, da jeder neuer Nutzer im Netzwerk teilweise durch Peer-Seher versorgt wird und gleichzeitig selbst als Second-Tier-Server für andere Peers fungiert. Die Kosten für das Hinzufügen neuer Teilnehmer bleibt daher konsistent niedrig, unabhängig von der Anzahl neuer Teilnehmer eines Streams.
  • Mit jedem Peer, der Stream-Teile weiterleitet, erhöht sich die Stabilität der Übertragung. Falls ein Peer ausfällt, übernimmt ein anderer Peer, der denselben Stream betrachtet, dessen Funktion und leitet den Stream an den Teilnehmer weiter, der vom ersten Peer versorgt wurde.

Content-Eigentümer

Zattoo bietet eine vollständig legale, DRM-geschützte Plattform, auf der Content-Eigentümer die Nutzer erreichen können, ohne Piraterie befürchten zu müssen. Zattoo garantiert folgendes:

  • Streams sind durch Verschlüsselung geschützt
  • Streams können nicht kopiert werden (da keine Kopie des Streams im Netzwerk gespeichert ist)
  • Streams können nicht weiter übertragen werden (da die Quellen nicht authentifiziert wären)

Werbetreibende

Mit Zattoo können Werbetreibende die erfolgreichsten web-basierten Werbemethoden mit den besten Eigenschaften von Werbespots des Fernsehrundfunks zu kombinieren, denn Banner-Werbung, gezielte Textanzeigen und Videoclips sind möglich. Diese Formate bieten drei wichtige Vorteile:

  • Jede Methode bietet ein bekanntes und anerkanntes Wertversprechen.
  • Werbetreibende verstehen die inhärenten Stärken und Schwächen dieser Methoden und können gezieltere Investitionen setzen, um ein bestimmtes Publikum zu erreichen.
  • Bestehende Werbespots können von Werbespezialisten einfach übernommen und durch Anwendung von de-facto-Branchenstandards unmodifiziert integriert werden.

Nach dem Start im Juni 2006 wird Zattoo sein P2P IPTV Angebot europaweit und schließlich auch in Asien vorstellen. Später werden Sport-, Mode- oder Musik-Events, die sich in Europa erfolgreich bewährt haben, in Nordamerika gestreamt.

Über Zattoo

Zattoo erwirbt, transportiert und präsentiert schnell startende, lang laufende Streaming-Videos in nur einem Browserfenster für alle Kanäle und alle Nutzer – überall. Zattoo ist der einzige P2P IPTV Provider, der Nutzern ein breit gestreutes Angebot populärer Inhalte in bestmöglicher Videoqualität in einem einzigen Browser bereitstellt.

Zattoo bietet Broadcastern geringere Kosten bei erhöhter Reichweite und ermöglicht Werbetreibenden, die besten Elemente web-basierter und herkömmlicher TV-Werbemethoden zu kombinieren. Zattoo geht Partnerschaften mit Broadcastern und Werbetreibenden ein. Dadurch wird dem Endverbraucher eine breite Palette von Inhalten aus verschiedenen Quellen auf einer einfach zu verwendenden Web-Benutzeroberfläche bereitgestellt.

Zattoo baut auf einer Peer-to-Peer-Streaming-Plattform auf dem neuesten Stand der Technik auf, die von führenden Technologen an der University of Michigan (Ann Arbor) entwickelt wurde. Zattoo hat sein Hauptquartier in San Francisco und unterhält Büros in Ann Arbor, Michigan sowie in Zürich, Schweiz.

Quelle

Ähnliche Beiträge wie Zattoo P2P IPTV bringt Internet-TV - Gratisangebot soll im Juli 2006 auf 60 Major Channel ausgeweitet werden

Ansichten Ähnlichkeit
Lizenzpflicht für Internet-TV - Müssen Zeitungsverlage um ihre Internetsender bangen?
Artikel erstellt am 17.07.2008 von asb, zuletzt bearbeitet am 19.07.2008
507 630325%
Zattoo, Logo
Bild erstellt am 24.05.2006 von asb, zuletzt bearbeitet am 17.09.2007
755 541000%
Studie: Interaktives Fernsehen vom Verbraucher noch nicht angenommen
Artikel erstellt am 17.10.2007 von Omega, zuletzt bearbeitet am 17.10.2007
466 551275%
Studie: Voice over IP bleibt stärkstes Wachstumssegment im Telekommunikationsmarkt
Artikel erstellt am 19.10.2007 von Omega, zuletzt bearbeitet am 20.10.2007
428 551675%
Studie: Fernsehen bleibt meistgenutztes und beliebtestes Medium
Artikel erstellt am 23.10.2007 von Omega, zuletzt bearbeitet am 23.10.2007
2.293 552625%