Acer Aspire One 722 (2011)

Acer Aspire One 722 (Oberseite)

Das Acer Aspire One 722 ist ein im Jahr 2011 vorgestelltes Netbook, das nach Angaben des Herstellers "als optimale Kombination aus stilvollem Design, hoher Leistung und praktischer Handhabung" konzipiert sein möchte.

Gleich aus mehreren Gründen überzeugt das neue Netbook aus dem Hause Acer als der perfekte Begleiter für unterwegs. Neben einer sehr guten Bildqualität und vielfältigen Multimedia-Optionen, hält das Netbook für den Nutzer alles bereit, was man zu mobiler Unterhaltung auf höchstem Niveau benötigt.

Auf dem LED Backlight Display mit einer Bildschirmdiagonalen von 29,5 cm (11,6 Zoll) realisiert die Fusion Accelerated Processing Unit (APU) von AMD zudem jederzeit und überall gestochen scharfe HD-Bilder in Spitzenqualität. Über den integrierten HDMI Port lassen sich so Full-HD Videos aus dem Web sogar auf HD TV-Geräte oder Projektoren übertragen, ohne an Bildqualität einzubüßen.

Insbesondere die Acer FineTip Tastatur und das Multi-Gesture Touchpad erleichtern den mobilen Betrieb des Netbooks. Mit ihnen zoomt und scrollt der User schnell und bedient alle Anwendungen intuitiv und ohne Maus.

Mit AMD APU Fusion, dem Prozessor AMD C-60 und der Grafikkarte AMD Radeon HD 6250 mit Unterstützung der neuesten Grafikstandards, Bildverarbeitung in Echtzeit und Kantenschärfung bewältigt das Acer Aspire One 722 nahezu jede erdenkliche Aufgabe. Auch ermöglicht es das Abspielen von Full-HD Videos aus dem Web.

Neben den Multimedia-Optionen handhabt das Netbook aufgrund der Unterstützung für schnellen DDR3-Arbeitsspeicher zuverlässig alle täglich anfallenden Aufgaben wie E-Mails, Chats, Bildbetrachtung, Dokumentverarbeitung und Multitasking auch mit anspruchsvollen Anwendungen.

Das Acer Aspire One 722 ist mit einem High Brightness Acer CineCrystal LED-Backlight Display mit 29,5 cm Bildschirmdiagonale, HD- oder Standardauflösung und einem Seitenverhältnis von 16:9 ausgestattet und somit ideal für mobile Unterhaltung geeignet. Zusätzlich mit einem HDMI-Port ausgestattet, lässt es sich problemlos an HD TV-Geräte, Großbildschirme oder Videoprojektoren anschließen.

Mit den vielseitigen Verbindungsoptionen, wie etwa Wi-Fi, LAN und Bluetooth, bleibt der Benutzer auch unterwegs in Kontakt mit allen Personen, die ihm wichtig sind. Bei Live-Chats, Schnappschüssen und Videokonferenzen sorgt die Acer Crystal Eye Webcam inklusive Acer Video Conference Manager für optimierte Bildqualität und umgehendes Sharing von Fotos, Dokumenten und Screenshots.

Das Schreiben auf der Acer FineTip Tastatur in Standardgröße macht es zudem leichter, auch unterwegs produktiv zu sein. Vervollkommnet wird dieser Eingabekomfort durch das Multi-Gesture Touchpad für einfaches Surfen ohne Maus: Mit ihm kann der User fließend durch Dokumente scrollen, Bilder drehen, zoomen und intuitiv navigieren.

Das neue Acer Aspire One 722 überzeugt neben seiner Leistung auch in Optik, Haptik und Handhabung. In den Farben Schwarz, Blau und Rot erhältlich, setzen das glänzende Cover mit weicher Wellenstruktur sowie das soft-matte Finish der Handauflage attraktive Akzente und schützen zudem vor lästigen Fingerabdrücken.

Das Acer Aspire One 722 ist 2,5 cm flach und passt mit einem Gewicht von 1,46 kg bequem in jede Tasche. Mit einer Bildschirmdiagonale von 29,5 cm (11,6 Zoll) bietet es dabei dennoch eine überaus komfortable Betrachtung.

Bei der Herstellung des Acer Aspire One 722 werden ausschließlich umweltfreundliche Lösungen eingesetzt. Auch wird in allen Phasen des Lebenszyklus, von der Fertigung über die Verpackung bis hin zum Recycling, auf nachhaltige Prozesse geachtet. Die Konformität mit den Standards Energy Star 5.0, RoHS und WEEE garantiert Energieeffizienz, umweltschonende Nutzung und die korrekte Entsorgung schädlicher Substanzen. Mit dem LED-Display ist das Netbook außerdem quecksilberfrei und verbraucht im Vergleich zu Modellen mit traditionellen Bildschirmen ca. ein Fünftel weniger Energie.

Das Acer Aspire One 722 ist in verschiedenen Ausstattungsvarianten verfügbar, darunter mit 320 oder 500 GB Festplatte, mit 2 oder 4 Gigabyte RAM sowie mit Windows 7 oder einem (obskuren) Fedora-basierten Linpus Linux.

Bezugsmöglichkeit